Das sagen die Medien

Presse

Der Wenn Nicht Jetzt-Verlag veröffentlicht Bücher rund um das Thema Reisen. Individuelle Reiseabenteuer von spannenden Persönlichkeiten stehen hierbei im Vordergrund. Oft ist eine längere Reise, eine Auszeit, jedoch nur der Anfang von etwas ganz Neuem. Warum verlassen Menschen ihre Komfortzone, geben womöglich ihr altes Leben auf, um die Welt zu entdecken und vielleicht sogar einen Neuanfang zu wagen? – Das wollen wir wissen!

Wir, Ramona und Uli, haben den Wenn Nicht Jetzt-Verlag auf einer 13-monatigen Reise mit dem Wohnmobil durch Europa an einem Strand auf Sizilien gegründet. Die ersten Bücher haben wir sogar noch von unterwegs aus veröffentlicht. Mittlerweile ist daraus ein richtiger Verlag geworden. Mehr zu unserer Geschichte und unseren Werten findest du bei "Über den Verlag". Und wir haben ein Verlagsprogramm mit unseren Titeln. Gerne berichten wir auch im Detail über unsere Reise, unsere Gründung, wie es ist in der heutigen Zeit einen Verlag zu gründen und wie wir komplett ortsunabhängig arbeiten. Sprich uns einfach an. Wir freuen uns.

Über »WNJ-Verlag«

“Ramona und Ulrich kommen aus Köln und fahren mit Hund und Wohnmobil ein Jahr lang durch Europa.”
Berliner Zeitung
“10 Fragen an: Womo-Globetrotter und Reiseautoren Ramona und Uli”
Yescapa
“Ein Jahr durch Europa Sie gingen als Freunde auf Reisen – und kamen als Paar zurück”
Kölner Stadt Anzeiger

Über »Fahrtwind«

“Ein Lesestoff für alle Abenteurer, Weltentdecker und solche, die es werden wollen … Der Autor erlebt sagenhafte Natur, aufregende Städte und berwältigende Gastfreundschaft.”

“Was andere über seine gewagten Pläne denken, ist dem Freigeist nicht so wichtig wie die Tatsache, dass er unterwegs findet, was er lange vermisst hatte: das gute Gefühl, endlich sein eigenes Leben zu leben. Und warum nicht auf einem Klapprad?”

Über »Happy Road«

“Sarah Kringe legt den Fokus nicht ausschließlich auf die Aneinanderreihung netter Reiseepisoden, sondern gibt auch dem Zwischenmenschlichen viel Raum. Deutsches und österreichisches Temperament, das auf kleinstem Raum zusammenprallt, Meinungsverschiedenheiten und die allgegenwärtige Frage, was nach der Reise kommt. Die Autorin schreibt erfrischend ehrlich, ungeschönt und verschweigt auch die negativen Aspekte nicht. Mit viel Humor nimmt sie die Leserinnen und Leser mit auf ein Abenteuer, in dem sich einige von ihnen sicherlich wiederfinden werden.
 
Ihr Buch Happy Road ist lesenswert für Neulinge und alte Hasen gleichermaßen.”

“Sarah Kringe war in Berlin zehn Jahre lang Pressereferentin und hat dann das getan, wovon viele träumen. Sie ist mit dem Bulli und ihrem Freund losgefahren.”

“Und Tag für Tag landete ich je nach Kapitel in einem anderen Land und in einer Geschichte von zwei Personen, die mit viel Humor und Selbstironie ihren Alltag im Van bewältigten und trotzdem die Menschen in Rumänien, Finnland, Serbien und in der Ukraine nicht vergessen. Mit denen sie trotz Verständigungsschwierigkeiten lachen und feiern und sich am Leben freuen.”

“Leben im Kofferraum – über eine Berlinerin, die der Großstadt einfach davon fuhr.”

Über »The Van Taste«

“Victoria Lommatzsch hat dieses Defizit in ihrem Buch The Van Taste abgefedert, weil sie auf ihrem beneidenswerten 40 000-Kilometer-Trip durch Europa regionaltypische Zutaten ausprobiert und in die Rezepte einbezogen hat. So zieht ein Hauch von nordischer Viehweide oder griechischem Basar auch durch die heimische Küche: Mit soften Filmjölk-Pancakes aus Schweden (statt der Sauermilch einfach Buttermilch verwenden) oder orientalischer Shakshuka.”
Süddeutsche Zeitung
“Auf ihrem Roadtrip entstand schlussendlich dieses wunderschöne Kochbuch mit 80 Rezepten und vielen lesenswerten Reisegeschichten. Richtig toll ist es, dass die Autorin zusätzlich eine ausführliche Adressliste für kulinarische Stopps ins Buch gepackt hat und dazu noch Tipps zum Thema “Nachhaltig Reisen” gibt. Sehr gut: Für unterwegs gibt es alle Rezepte gratis als eBook.”

“In The Van Taste gelingt es ihr, im Buch ihre eigene Vanlifer-Story mit drei Aspekten zusammen zu bringen: Kochen im Wohnmobil, regionale Rezepte und kulinarische Reiseerlebnisse. Das gibt dem Ganzen Glaubwürdigkeit, Charme und eine Exklusivität, welche die Leser für sich nutzbar machen können. Und schön ist es auch. The Van Taste ist durchzogen mit authentischen Fotos, die im Zusammenspiel mit der voluminösen Haptik des Hardcover-Buches dem Ganzen einen eigenen bibliophilen Pfiff geben.”

“Victoria Lommatzsch aus Greifswald hat Rezepte und Erfahrungen auf einer einjährigen Rundreise in ihrem Van „Spencer“ gesammelt. Ihr erstes Buch mit Rezepten und Kurzberichten ist Anfang August erschienen.”

“Gängige Vorurteile bringen Camping oft mit Dosenfutter zusammen. Dass es auch ganz anders geht, zeigt Vicky.”

“Vanlife und gutes Essen harmoniert perfekt.”

“Wer sagt, dass man im Camper nur Dosenravioli und Wasser kochen kann, hat noch nichts von Vicky gehört.”

“Nach zehnjähriger Konzernkarriere hat Victoria Lommatzsch gekündigt. Mit nur wenig Hilfe alleine einen Van umgebaut und sich damit für ein Jahr auf einen kulinarischen Roadtrip durch Europa gemacht. Diesen hat sie in Ihrem Kochbuch THE VAN TASTE niedergeschrieben.”

Über »Herz schlägt Kopf«

“Eine Kaufempfehlung für alle, die dringend mal einen Blick von außen auf ihr Leben werfen sollten. Für alle, denen bislang der Mut für diesen Schritt fehlt. Für alle, die sich vielleicht ein paar Schritte ersparen wollen, die Romy stellvertretend für sie schon gegangen ist. Kurzweilig und lustig geschrieben – und keine rosarote Instagram-Welt, ein sehr persönlicher Einblick ohne Friede-Freude-Eierkuchen-Filter.”

“Romy Schneider fühlt sich gefangen im Hamsterrad und fasst den Entschluss, ihr Leben zu ändern. Sie kündigt ihren Job und nimmt sich eine Auszeit.”

“Wie eine mehrmonatige Weltreise das Leben von Romy Schneider grundlegend verändert hat.”

Um den Globus, zu sich selbst.

“Dortmunder Autorin nimmt uns mit auf Weltreise.”

“Kurz gesagt: mehr als ein bloßes Weltreise-Buch einer Familie. Es ist vor allem ein Weltreise-Buch, dass nicht nur über die Reise durch verschiedene Länder an sich eingeht, sondern vielmehr auf die Veränderungen die dadurch in einem hervorgerufen werden können.”
 
KindimGepaeck.de
 
“Eine klare Lese-Empfehlung für alle, gerne kurzweilig und gut geschriebene Reiseliteratur lesen und die manchmal ebenfalls die Sehnsucht nach einer Flucht aus dem immer gleichen Alltag oder nach der Ferne packt. Und besonders auch für diejenigen, die vielleicht noch das letzte kleine Argument brauchen, um ihrem eigenen zweifelnden Kopf die Zunge rauszustrecken und selbst ihr Herz ernst und ihr Glück in die Hand zu nehmen!”
 
Travel-the-World-with-us.de

Über »Go Remote«

“In ihrer Buchreihe “Go Remote” (auf Deutsch etwa: “Geh in die Ferne”) stellen die beiden Globetrotter Menschen vor, die bereits genau so leben. Außerdem geben sie Tipps, wie Sie von Zuhause oder von der ganzen Welt aus arbeiten können und welche Vor- und Nachteile ein solches Leben mit sich bringt.”

“In jedem Fall machen sie große Lust auf eine ortsunabhängige Arbeitsweise und ein selbstbestimmtes Leben! Also Vorsicht, es kann sein, dass du nach der Lektüre direkt in einen Camper steigen und losziehen möchtest! ”

“Es werden Ideen geliefert, was man theoretisch machen könnte. Es wird erzählt, was andere machen. Und dann muss man seine eigene Fähigkeiten beleuchten, darüber nachdenken, was man gerne tut und was man gut kann.”

“Nie mehr Büro Reisen und von unterwegs arbeiten – dieses Paar erklärt, wie das geht.”
Kölner Stadt Anzeiger
“Über 60 Interviews – inklusive Tipps und Kniffe – führten sie weltweit. Denn Zuhause oder auf Reisen zu arbeiten, ist in mehr Berufen möglich, als man vielleicht denken mag.”

“Nie mehr ins Büro Arbeiten, wo andere Urlaub machen – so hat es dieses Paar geschafft. Die beiden Autoren geben in den Büchern Tipps, wie man selbst von zu Hause oder der ganzen Welt arbeiten kann. ”
Express
“Wenn du die Idee des ortsunabhängig Arbeitens gut findest, kann ich dir das Buch empfehlen. Das ist unabhängig davon, ob du dir nur ein wenig nebenbei verdienen möchtest oder als Freelancer (Selbstständiger) durchstarten möchtest.”

Über »Auszeit Stories«

“Herauskommen sind elf sehr unterschiedliche und spannende Geschichten über kürzere, längere und sogar permanente “Auszeiten” vom 0815-Leben.”

“Dem Job, dem Alltag und auch dem Zuhause für eine Zeitlang mal entfliehen, wer möchte das nicht? Doch der Schritt in die „große Pause“ fällt vielen schwer. Ramona Krieger und Ulrich Pingel haben in Ihrem Buch „Auszeit Storys“ Erfahrungen von Menschen gesammelt, die ihn gewagt haben.”

“Sehr interessant für Leute, die so eine Reise auch mal machen wollen und noch auf der Suche nach Infos, Tipps und Inspiration sind.”
 
WomoBlog.ch
 
“Die elf besten Anekdoten von ihrem einjährigen Roadtrip durch Europa haben die beiden in ihrem Buch “Auszeit Storys” festgehalten.”

“Elf Reisende schreiben sehr offen über ihre Bedenken, Ängste, Erfahrungen und ihre persönliche Entwicklung bei einer Langzeit-Reise.”
 
PanamericanaInfo.com
 
“Diesen Traum zu verwirklichen war einfacher, als gedacht.”
Kölner Stadt Anzeiger

Über »Holy Bearshit«

“Geschrieben ist das Buch sehr unterhaltsam. Es liest sich vergnüglich, macht Laune, selbst auf die Reise zu gehen, hat aber auch sprachlich viel zu bieten.”
Rheinpfalz
“So liest sich die authentische Geschichte aberwitzig und doch hintergründig. Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt und mich dabei auch köstlich amüsiert. Der Schreibstil ist fantasievoll, bildhaft und humorvoll mit einer gehörigen Portion Selbstironie.”

“Ein turbulenter, lustiger und wahrer Abenteuerroman über die Schönheit der Natur, der zeigt, dass jede Reise ein Abenteuer sein kann, wenn man sich darauf einlässt und dass man auch ohne Plan zum Ziel kommt.”
 
SunniestWay.com
Regelmäßige Infos zu Neuerscheinungen und der Entwicklung des Verlags

In den Presseverteiler eintragen

So erreichst du uns

Pressekontakt

Für Anfragen zu Bild- und Textmaterial, Rezensionsexemplaren (Print oder Digital) oder Interviews schreibe uns (#gerneperDu) einfach eine kurze Nachricht:

presse@wnj-verlag.de